Domains sind Betriebskapital

Passiert immer wieder … Ein Unternehmen möchte mit der Website umziehen und die Agentur wechseln. Nur leider ist der Webdesigner, wie sich herausstellt, der Halter der Domain. Somit wird ein Webseiten-Umzug schwierig.

Grund für so ein Dilemma ist immer wieder ein völlig fehlendes Bewusstsein für die Wichtigkeit der eigenen Domain, vor allem, wenn es der Firmenname und somit alternativlos ist.
Es ist ein Unding, die Zugangsdaten der Domain einer externen Agentur zu überlassen, oder auch einem Mitarbeiter, der, wenn er mal kündigt, diese Daten mitnimmt bzw sich anschließend nicht mehr sonderlich kooperativ zeigt. Eine Domain dann zurück zu bekommen ist dann immer aufwändig und kostspielig.

Domains sind Betriebskapital und müssen gehandhabt werden wie alle anderen Vertrags-Unterlagen des Unternehmens!

Folgende Daten sollten gut gesichert und immer griffbereit sein:

  • die Vertragsunterlagen zur Domain – wer ist Domaininhaber?
  • die Vertragsunterlagen das Hosting betreffend: wer ist Hoster + Zugangsdaten zum Hostinpaket
  • Zugangsdaten zur Website: wie ist die URL des Backends + Zugangsdaten. Und hier darauf achten, dass man als Kunde Admin-Rechte hat!

Hat man diese Daten gut gesichert, kann man bei Bedarf auch problemlos reagieren und ist nicht von einem Mitarbeiter oder eine Agentur abhängig, mit der man längst nicht mehr arbeiten will.

Also: gleich nachsehen! Sind alle Unterlagen da, sind sie griffbereit, kann man sie zuordnen? Wenn nicht, dann finden Sie es herraus! Nicht erst dann, wenn  an der Website Änderungen notwendig sind, man aber überhaupt keine Idee hat, wie man da dran kommt. Unangenehm kann das werden, wenn’s ums Impressum geht ….

3. August 2018|

About the Author:

Irene Appel - Inhaberin AppelMedia - Internetmarketing . Webdesign - Website-Erstellung, SEO, Adwords - Webagentur im Raum Bonn seit 2001